Ohrlochrekonstruktion jetzt bei uns / earlobe reconstruction in our studio

Jenny ist seit 15 Jahren die Institution in Sachen Piercing bei uns im Studio, in Bottrop und Umgebung.

Wusstest Du, dass sie nach ihrem Staatsexamen in der Altenpflege im Hospiz gearbeitet hat?

Fachlich ist sie also genau die Richtige, wenn es um Wundversorgung geht. Aber nicht nur das hat sie in ihrem „anderen Leben“ gut gemacht, sondern hat dort auch gelernt sich einfühlsam um Menschen zu kümmern.
Das ist es, was ihre treuen Kunden so an ihr schätzen. Sie ist auf dem Boden geblieben und kümmert sich herzlich um die kleinen und große Wehwehchen.
So wundert es nicht, dass ihre Stammkunden sie ansprechen, wenn es auch mal um etwas exotischere Wünsche geht.

„Das Nähen von Ohrlöchern und Entfernen von alten Piercingnarben ist eine neue Bewegung.“ erzählt Jenny, wenn sie nach neuen Trends gefragt wird.

Es gibt nicht viele Piercer, die sich so einen Eingriff zutrauen – zum Glück. Denn dabei kann einiges schief gehen. Grade das ist aber Jennys Qualität: Sie ist erfahren im Umgang mit Piercings, weiss, wie diese verheilen und welche „Rückstände“ bleiben, wenn man den Schmuck entfernt. Sie kennt das Verhalten von Tunneln, wenn der Schmuck mal längere Zeit nicht mehr getragen wurde und kann so individuell auf jeden Träger eingehen und eine kosmetisch unauffällige Narbe herstellen.

„Leider ist das nicht selbstverständlich.“ sagt Jenny „Wenn man in der Praxis mal schaut, gibt es eben nicht nur Piercer, die die Finger davon lassen sollten. Auch speziell Ausgebildete aus anderen Fachrichtungen können mal ziemlich daneben liegen.“ Der Leidtragende bleibt dann der Patient.

Patient? Ja genau, das hast Du richtig verstanden! Denn solche kleinen Eingriffe dürfen in Deutschland nur durch Ärzte oder Heilpraktiker durchgeführt werden. Als Heilpraktikerin hat Jenny fachlich und rechtlich also einen soliden Boden unter den Füßen.

„Besonders schade finde ich es, wenn Kunden sich für das Entfernen des Tunnels oder der Piercingnarbe entscheiden und blöde Sprüche ernten. Das ist echt mies und steht niemandem zu. Schliesslich kann sich im Leben einiges ändern: Im Job oder privat. Warum auch immer, ist voll und ganz die Entscheidung des Patienten!“

Aktuell arbeitet sie grade an ihrer Homepage, die alle wichtigen Informationen enthält. Ein paar Fotos hat sie uns aber schon jetzt zur Verfügung gestellt – schau Dir das mal an!
Wenn Du Interesse hast und schon länger überlegst, wie Du Deinen Tunnel entfernen lassen kannst, sprich sie im Studio an oder schreib ihr eine E-Mail an hallo@jenniferclaus.de.